Menschen brauchen Sicherheit, Respekt, Perspektiven. Konkret und verbindlich.

Finanzen und Strukturen

  • Finanzen sind Mittel zum Zweck. Unser Kanton hat ein Einnahmenproblem. Die Tiefsteuerstrategie ist gescheitert. Wir müssen den Mut haben, die Unternehmenssteuer zu erhöhen und auf nationaler Ebene eine Erbschaftssteuer einzuführen.
  • Dort sparen, wo es sinnvoll ist. Unzählige Studien und Benchmarks verschlingen Geld und verschwenden Zeit. Die Vergleiche hinken oft. Analyse ja, ebenso wichtig ist aber, die Gesamtsicht für die Bevölkerung nicht zu verlieren.
  • Gebühren nur dort, wo sie sinnvoll lenken, zum Beispiel Park-  und Kehrichtgebühren. Stopp der Verschiebung der Einnahmen durch unsoziale Gebührensysteme.
  • Zusammenarbeit konsequent nutzen. Kantone und Gemeinden müssen nicht alles immer selber erfinden. Sie sollen ihre Arbeiten und Leistungen bündeln und die Kosten solidarisch verteilen. Nutzen wir die räumliche Nähe. Lernen wir auch von Modellen und Konzepten von anderen Ländern und Regionen und übertragen diese auf unsere Situationen.
  • Das Gesamte vor Augen haben. Die Landschaft, die Agglomeration und die Stadt haben nicht dieselben Bedürfnisse und Probleme. Der Kanton ist legitimiert und gefordert, Planung, Steuerung und Austausch voranzutreiben und das gegenseitige Verständnis zu fördern.