Menschen brauchen Sicherheit, Respekt, Perspektiven. Konkret und verbindlich.

Gesellschaft, Alter, Gesundheit

  • Familienergänzende Kinderbetreuung (auch auf der Landschaft) ermöglicht moderne Familien- und Erwerbsformen, verhilft den Personalbedarf in den Unternehmungen zu decken und garantiert verantwortungsvollen Eltern sorgsame Obhut für ihre Kinder.
  • Behinderte und eingeschränkte Menschen sind Teil unserer Gesellschaft. Sie sollen gut betreut leben und wohnen und wenn immer möglich ihren Platz in der Arbeitswelt haben. Es ist alarmierend, wenn Sparmassnahmen dies verhindern. Behinderte haben Anrecht auf Ferien und ihre Angehörigen auf Entlastung.
  • Genauso brauchen wir zeitgemässe Wohn- und Betreuungsformen für die ältere Generation und eingeschränkte Menschen. Setzen wir auf Mehrgenerationen-Häuser und -Quartiere und unterstützen uns gegenseitig. Die «neuen Alten» sind unser Potenzial. Wir brauchen sie als Spezialisten in Thinktanks und als Botschafterinnen.
  • Unser Gesundheitswesen ist sehr kostenintensiv und droht in Spezialisierungen zu versinken. Ein ganzheitliches Gesundheitssystem verknüpft die Angebote viel enger, spart Kosten und sorgt für mehr Zufriedenheit. «Ambulant und  stationär» muss sorgfältig aufeinander abgestimmt und umgesetzt werden. Dazu braucht es umfassende Spitexleistungen, die nicht  zur Finanzierungsfalle werden dürfen.
  • Abteilungen in Spitälern wegen Personalmangel zu schliessen, ist ein Skandal. Faire Löhne, ausreichend Ausbildungsplätze und gute Arbeitsbedingungen sind zwingend.
  • Mit Sozialhilfe und Prämienverbilligungen garantieren wir den sozial Schwächsten ein menschenwürdiges Leben und die Teilhabe an der Gesellschaft. Weitere Sparmassnahmen, ein Abschieben der Bezüger und Bezügerinnen und ein Hickhack unter den Gemeinden sind unwürdig und beschämend. Der Kanton muss sich kümmern, steuern und Verantwortung übernehmen.
  • Die Aufnahme von Asylsuchenden muss menschenwürdig sein. Die zentrale Unterbringung durch den Kanton ermöglicht die angepasste Betreuung für Familien und Kinder. Die Zentren müssen frühzeitig auf die Zu- oder Abnahme von Gesuchen ausgerichtet werden.